Wissenswertes

»Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.« – Einstein

Praxisorganisation

Was erwartet mich bei meinem ersten Termin?
Kommen Sie das erste Mal in meine Sprechstunde erfolgt eine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung, um eine Diagnose zu erstellen und entsprechend zielorientiert gemeinsam mit Ihnen an der Optimierung Ihrer Situation zu arbeiten.

Was erwartet mich bei meinen Folgeterminen?
Sind Sie bereits Patient erfolgt bei jedem Folgetermin eine Befundaufnahme und Untersuchung, um so die Verbesserungen und Veränderungen aufzeigen zu können.

Wie verhält es sich mit Terminvereinbarungen, -verlegungen oder Absagen?

Konsultationen sind ausschließlich nach vorheriger Absprache möglich. Terminvereinbarungen können Sie per Telefon von Mo – Do (8-18 Uhr) und Fr (8-17 Uhr) treffen oder Ihren Termin online buchen.

Wir betreiben eine reine Bestellpraxis und sind bemüht unsere Termine pünktlich einzuhalten und sind damit auf das rechtzeitige Erscheinen unserer Patienten angewiesen. Bei späterem Erscheinen kann es aus organisatorischen Gründen dazu kommen, dass Sie Ihren Termin nicht mehr in Anspruch nehmen können und wir unseren Ausfall berechnen werden. Bedenken Sie außerdem, im Sinne anderer Patienten, dass Sie Ihre Termine rechtzeitig verlegen oder absagen, falls Sie mal einen Termin nicht wahrnehmen können. Termine die nicht wahrgenommen werden oder verlegt werden, müssen mindestens 48 Stunden im Voraus abgesagt oder verlegt werden. Ansonsten erfolgt eine pauschale Liquidation von 45 € für den Ausfall.

Ein Termin für eine Erstkonsultation dauert in der Regel 60 Minuten. Folgesitzungen werden mit einer Zeitdauer von bis zu 25 Minuten eingeplant.

Für Ihre Folgetermine können Sie eine automatische Terminerinnerung per Email oder SMS erhalten. Sollte eine Erinnerung für Ihren Termin ausbleiben, entbindet Sie das nicht vom oben genannten Vorgehen, falls Sie Ihren Termin absagen oder verlegen möchten.

Abrechnung
Eine Abrechnung der Behandlungstermine erfolgt nach jedem Einzeltermin. Für gesetzlich Versicherte erfolgt eine pauschalierte Abrechnung und für Privatversicherte wird eine detaillierte Rechnung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) des Höchstsatzes erstellt. Die Erstattungshöhe der privaten Krankenversicherung richtet sich nach den abgeschlossenen Vereinbarungen und nicht zwangsläufig nach dem Rechnungsbetrag.

Derzeit erstatten einige gesetzliche Krankenversicherungen prozentual osteopathische Behandlungen. Erfragen Sie die hierfür geltenden Konditionen bei Ihrem Versicherer.

Die Rechnungsstellung erfolgt unabhängig von einer möglichen Erstattung durch einen Versicherungsträger und ist nach Erhalt der Liquidation zu begleichen.

Fachbegriffe

Ein ausführlicher Inhalt hierzu folgt. Sollten Sie Fragen zu den einzelnen Fachbegriffen haben, sprechen Sie mich bei Ihrem nächsten Termin an oder schreiben Sie mir eine Email. Wir sprechen dann darüber!